Die Lebenskeim-Brote von Bettinas Keimbackstube aus Palling werden nur aus gekeimtem Korn, frei von vermahlenem Getreide, gebacken. Dabei wird die eigene Kraft des Korns für die Teiglockerung genutzt. Die Dinkelkörner werden angekeimt, zerkleinert und zu einem Brotteig verarbeitet. Dann arbeiten die Pflanzenzellen weiter und atmen Kohlendioxid aus, das den Teig wie bei jeder anderen Lockerungsmethode aufgehen lässt. In der Bäckerei wird ausschließlich demeter-zertifiziertes Getreide aus der Region verwendet. Das Wasser ist energetisiert durch das Elisa-Quellwassersystem von Gebhard Bader (www.wasserforschung.de). Verfeinert wird das Brot mit reinem Quellsalz aus der portugiesischen Saline in Rio Major (www.quellsalz-aus-portugal.com).

Im Angebot ist auch ein glutenfreies Brot aus Buchweizen.

Tipp: das Brot kann in Scheiben geschnitten portionsweise eingefroren werden. Frisches Brot am besten im Kühlschrank aufbewahren. Dort hält es bis zu 10 Tagen frisch.